Mit moderner Hypnose ans Ziel

Moderne Hypnosetherapie - eine sehr effiziente, hochwirksame, nachhaltige und zugleich sanfte Methode

 
Was ist eigentlich Hypnose?

Hypnose ist ein natürlicher Zustand, in dem sich jeder Mensch mehrmals täglich befindet. Sie kennen ihn beispielsweise vom Autofahren, wenn Sie eine Ihnen bekannte Strecke fahren oder auf der Autobahn unterwegs sind und es ist sehr wenig los. In einem solchen Moment sind Sie meist sehr entspannt und zugleich hoch aufmerksam. Sie könnten jederzeit sofort reagieren, wenn dies erforderlich wäre. So kann man sich die Hypnose vorstellen, eine Tiefenentspannung in der Sie sehr fokussiert und konzentriert sind. Sie bekommen dabei alles um Sie herum mit. Sie hören alles und können jederzeit sprechen. Der hypnotische Zustand wird häufig als der Zustand zwischen dem Wachzustand und dem Schlaf beschrieben. Auch kurz vor dem Aufstehen und während dem Einschlafen sind Sie in einer hypnotischen Trance. Ein hypnotischer Zustand ist somit keine Hexerei oder irgendetwas aussergewöhnliches und komisches. Nein, es ist ein völlig natürlicher Zustand, den jeder Mensch kennt. Nicht nur viele Sportler kennen ihn auch als Wachzustand, nämlich als sogenannter "Flow", ein Zustand erhöhter Suggestibilität.

Hypnose bietet enorme Möglichkeiten, wenn es um die Aktivierung der Selbstheilungskräfte Ihres Körpers geht.

Um Ihnen den Einstieg in die Hypnose zu erleichtern und Missverständnisse erst gar nicht aufkommen zu lassen, finden Sie nachfolgend Antworten auf die häufigsten Fragen zur Hypnose und Hypnosetherapie.

Wer ist hypnotisierbar? Wer kann nicht hypnotisiert werden?
 

Jeder Mensch, der hypnotisiert werden will, ist hypnotisierbar. Das Einzige, was Sie davon abhalten kann hypnotisiert zu werden, ist Ihr Wille. Wenn Sie nicht hypnotisiert werden wollen, dann wird es mit Garantie auch nicht funktionieren. Ein weiterer Faktor sind noch bestehende Ängste vor der Hypnose. Wenn Sie Angst vor der Hypnose haben, dann wird es ebenfalls nicht funktionieren. Das heisst, Sie müssen es wollen und Sie dürfen keine Angst mehr haben vor der Hypnose. Dazu ist es sehr wichtig, dass Sie mir beim Vorgespräch alle Fragen stellen, die Sie diesbezüglich noch haben, um alle unbegründeten Vorurteile, Missverständnisse und Ängste gegenüber der Hypnose aufzulösen, siehe auch:

Angst bedeutet in diesem Sinne nicht Nervosität. Wenn Sie nervös sind, ist es nicht weiter schlimm. Das ist sogar beim ersten Mal ganz normal. Es hat keine Auswirkung darauf, ob Sie hypnotisierbar sind, denn ein im Voraus entspannter Zustand ist keine Voraussetzung für eine Hypnose.

Ausserdem ist es unter anderem auch für "Zahlenmenschen"  sowie alle Skeptiker, die denken, dass Sie sicherlich nicht hypnotisierbar sind, nützlich zu wissen, dass je intelligenter Sie sind, je mehr Sie sich Dinge gut vorstellen können und vielleicht schon geübt sind in Methoden der Visualisierung und wenn Sie viel Fantasie haben und sich sehr gut konzentrieren können, dann sind Sie in der Regel sogar einfacher zu hypnotisieren.

Sie müssen übrigens nicht daran glauben, Sie sollten jedoch bereit sein mitzumachen.

Jeder Mensch empfindet diesen Zustand anders. Auch ist es von Mensch zu Mensch unterschiedlich wie "tief" jemand in Hypnose gehen kann. Viele sind sogar überrascht wie wach sie sind, da sie erwartet haben, sie würden "weg" sein. Ein solches geistiges Abtauchen ist jedoch keine Bedingung für eine erfolgreiche Hypnosetherapie. Hypnose fühlt sich auch nicht an wie Schlaf. Sie schlafen nicht, sondern sind sehr konzentriert und fokussiert. Sie sind auch nicht unbedingt während der gesamten Hypnosetherapie fortlaufend entspannt. Je nach Thematik können Sie immer wieder auch angespannt sein. 

Manche Menschen spüren während der Hypnose eine angenehme Schwere ihrer Muskeln (ein wenig vergleichbar mit Autogenem Training) und andere wiederum eine angenehme Leichtigkeit. Nach einer dreistündigen Erstsitzung sind viele Klienten auf eine positive befreiende Weise erschöpft. Was die meisten Klienten nach der Sitzung spüren ist meist auch eine sehr angenehme Entspannung, die sie bisher so noch nicht kannten. 

 
Kann ich den Erfolg der Hypnosetherapie beeinflussen? Was kann ich im Voraus dafür tun?
 

Ja! Absolut. Sie können die Erfolgsaussichten einer Hypnosetherapie selbst sogar sehr stark beeinflussen. Genauso wie Sie es im Gegenzug auch selbst verhindern können (siehe "Wer kann nicht hypnotisiert werden" und "Bei wem funktioniert Hypnose nicht" ). Es hängt sehr stark von Ihrer Einstellung ab, mit der Sie zur Hypnosetherapie kommen. Wenn Sie mit einer positiven Einstellung und einer Offenheit gegenüber der Hypnosetherapie zur ersten Sitzung kommen sowie bereit sind, sich auf diese Methode einzulassen, dann werden Sie mit grösster Wahrscheinlichkeit Erfolge erzielen, für die Sie zur Therapie gekommen sind. Ausserdem ist es ungemein wichtig, dass Sie bereit sind mit der Therapeutin zu kooperieren, denn zum Erfolg kommt es auch hier nur durch Teamarbeit. Das bedeutet, dass Sie selbst auch Ihren Teil beitragen können, es auch sollen und natürlich wollen müssen. 

Ich empfehle Ihnen zusätzlich, um den Erfolg zu maximieren, schon vorbereitet in die Hypnosetherapie zu kommen. Das bedeutet, dass Sie sich davor so genau wie möglich überlegen, was genau Ihre Erwartungen und Ziele sind und zwar im Bezug auf Ihre Thematik mit welcher Sie zu mir kommen. Am besten schreiben Sie sich diese auf und bringen Ihre diesbezüglichen Notizen dann zur Sitzung mit. Sie müssen hierfür keine lange Liste schreiben, es können auch ein bis zwei Sätze sein. 

Was hat meine Hypnose mit Esoterik, Sekten, Religion oder schwarzer Magie zu tun?
 

Nichts. 

Die Hypnose an sich ist ein völlig natürlicher Zustand (siehe oben "Was ist Hypnose"), in dem Sie sich jeden Tag sogar mehrmals befinden. Es ist nichts Aussergewöhnliches, Komisches oder Seltsames an diesem Zustand. Schon gar nicht gleichzusetzen mit Hexerei, Geistheilung, Esoterik etc., auch wenn es gerne manchmal als solches verkauft wird. 

Ich praktiziere Hypnose in Form einer seriösen und professionellen Hypnosetherapie. Ich arbeite nach der effizienten, aufdeckenden und ursachenorientierten Methode OMNI, die von dem Amerikaner Gerald Kein entwickelt wurde und sich seit Jahrzehnten bewährt hat. Ich bin Mitglied im Schweiz. Berufsverband für Hypnosetherapeuten SBVH sowie bei der National Guild of Hypnosis NGH, dem weltweit ältesten und grössten Hypnoseverband. Ich garantiere Ihnen vollumfängliche Professionalität und Seriosität. Sie erwartet eine gut strukturierte, Ziel- und Lösungsorientierte Sitzung nach einem lange bewährten und sogar ISO-9001-zertifizierten Prozess. Dies wurde im Jahr 2015 von der SQS (Schweizerische Vereinigung für Qualitäts - und Managementsysteme) bescheinigt.

Wenn Sie beispielsweise von Ihrem Partner zur Hypnose geschickt werden um mit dem Rauchen aufzuhören oder weil Ihr Partner möchte, dass Sie abnehmen. In einem solchen Fall kommt die Motivation nicht von Ihnen. Sie selbst wünschen die Veränderung nicht oder zumindest nicht zu 100%. Hier wird die Hypnose mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht funktionieren. Damit die Hypnose funktionieren kann, müssen Sie selbst die gewünschte Veränderung, die Sie anstreben und sich selbst als Ziel gesetzt haben, wirklich zu 100% wollen.

 
Bin ich während der Hypnosetherapie willenlos, manipulierbar und ausgeliefert?
 

Nein, im Gegenteil. Sie nehmen jederzeit Ihre Umgebung wahr. Sie tun nichts, was Sie nicht auch im Wachzustand tun würden. Sie haben jederzeit die Kontrolle und können auch jederzeit die Augen öffnen, von selbst aufstehen und gehen, wenn Sie dies wünschen. Sie sind zu keiner Zeit in Ihrer Entscheidungsfähigkeit eingeschränkt.  Das Missverständnis der Willenlosigkeit, der Manipulierbarkeit oder des Ausgeliefertseins beruht meist auf einem Wissen, dass aus Filmen oder Büchern (Romane/Krimis...) stammt. Dies entstammt hauptsächlich aus Fantasievorstellungen. Es hat mit der Realität einer seriösen Hypnosetherapie nichts zu tun.

Schlafe ich, wenn ich in Hypnose bin?

Nein. Überhaupt nicht. Sie sind sogar sehr konzentriert, aufmerksam und fokussiert. Sie nehmen alles um Sie herum wahr. Sie hören alles und Sie reden auch mit mir. Dies ist sogar unabdingbar für eine erfolgreiche Therapie. 

 
Kann ich in Hypnose stecken bleiben?

Nein. Ein solches "Steckenbleiben" gibt es nicht. Jeder, der in Hypnose ist, kann jederzeit, wenn er das möchte auch wieder aus der Hypnose herauskommen. Selbst wenn die Hypnosetherapeutin den Raum verlassen würde, werden Sie  von selbst wieder aus der Hypnose herauskommen. 

 
Verrät man in Hypnose seine tiefsten Geheimnisse?

In Hypnose sind Sie fokussierter und konzentrierter als sonst. Sie sind sogar in der Lage noch besser zu lügen, wenn Sie dies wollen. Dies bedeutet, dass Sie nur das sagen und verraten, was Sie auch wirklich preisgeben wollen und was Sie beispielsweise bei einem gewöhnlichen Gespräch unter Kollegen auch erzählen würden.

 
Gibt es einen Zusammenhang zwischen NLP und Hypnose?

NLP bedient sich diverser Prinzipien der Hypnose und ebenso umgekehrt. Die beiden Methoden können sich gegenseitig sehr gut ergänzen. 

 
Was passiert eigentlich während einer Hypnosesitzung? Wie ist der Ablauf der Hypnosetherapie?
 
Wie praktiziere ich? Was erwartet Sie in einer Sitzung?
 

Mit viel Empathie und Einfühlungsvermögen, lasse ich Ihnen genügend Raum und passe die Sitzung an Ihre Bedürfnisse an. Ich unterstütze Sie darin, Ihre Ziele zu erreichen und frei zu werden von Ihren Ängsten, Problemen, belastenden Gewohnheiten und dem, was Sie in Ihrem Leben nicht mehr haben wollen. Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen mit der Hypnose und eigener Thematiken, die sich dadurch erfolgreich und langfristig lösen konnten, trotz anfänglicher Skepsis meinerseits, bin ich absolut überzeugt und selbst immer noch sehr beeindruckt von der Hypnosetherapie und den Ergebnissen, die sich damit schnell, effizient, hochwirksam und nachhaltig erzielen lassen. Nicht selten reichen dafür schon ein bis drei Sitzungen aus. Die meisten Klienten spüren bereits positive Veränderungen nach der ersten Sitzung. Manche sofort, andere erst drei bis vier Wochen später. In vielen Fällen haben sich die Symptome bereits nach der ersten Sitzung reduziert oder sind sogar verschwunden. Vieles ist möglich in einer Hypnosesitzung. Als seriöse Hypnosetherapeutin gebe ich jedoch keine Heilversprechen ab. 

Haben Sie noch ungeklärte Fragen?

Gibt es noch Fragen die Sie zur Hypnose oder Hypnosetherapie haben? Gerne beantworte ich Ihnen diese. Bitte verwenden Sie dazu das Kontaktformular, rufen Sie an oder schreiben Sie eine E-Mail.

 
Thematiken bei denen Hypnose helfen kann
 

Die Hypnosetherapie kann bei vielen körperlichen und psychischen Symptomen helfen, da sie die Selbstheilungskräfte des Unterbewusstseins und des Körpers aktivieren und unterstützen kann. Besonders geeignet ist die Hypnosetherapie bei psychosomatischen Ursachen. Bei folgenden Themen kann Hypnose effektiv und nachhaltig helfen:

Kontakt

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Kontaktaufnahme per E-Mail und ganz besonders auf unser erstes persönliches Gespräch.

Hypnose, Hypnosetherapie, Ziele errreichen, Gewicht dauerhaft verlieren, angstfrei mit Hypnose, frei sein, dauerhaft schlank, keine Angst mehr

Lucie Maier, Hypnosetherapeutin

Tel. +41 78 897 14 02

info@eatgoodfeelgood.ch

 

  • Black Facebook Icon
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden und stimme ihnen zu.

© 2017 by Lucie Maier Hypnosepraxis in Liestal und Bubendorf

  • Facebook
SBVH_Logo_Certified_Member_2019.JPG
Qulitätszirkel_2019_gross.png